Bernburg (Saale)

Dorfkirche St. Stephani (1180)

Öffnungszeiten:
 Ortsteil Waldau

 

Dorfkirche St. Stephani Waldau/Bernburg

Gebaut etwa um 1180 steht der flach gedeckte Feldsteinbau im ehemaligen Waldau, welches seit 1871 zu Bernburg gehört. Genannt wurde sie bereits 964 als ein vom Gernroder Stift abhängiger Pfarrbezirk. Das Bauwerk besteht aus einem Westquerturm, einem etwas breiterem Schiff und einer Apsis, der Westturm scheint älter, als das aufgesetzte Glockengeschoss mit Schallöffnungen. Zum Turmuntergeschoss führt der Weg durch eine Schlupftür, dessen Leibungen frühromanische Ritzzeichnungen von Schaftkreuzen enthalten. Eine umfassende Restaurierung fand 1930 statt, im Andenken an den heiligen Stephanus wurde sichtbar ein Stein aus Jerusalem in der Kirche angebracht. April bis Oktober, Mo bis Fr von 10.00 - 16.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 11.00 - 17:00 Uhr, außerhalb der Zeit nur auf Voranmeldung
Kontakt Führungen:
Touristinformation, siehe unten oder Ev. Pfarramt, Breite Straße 81, Tel.: 03471-353613
Interessante Bücher:
Die "Strasse der Romanik" von M. Boeckh und Sebastian Kaps

cover

mehr Bücher >>>


 

Bernburg (Saale)

Doppelkapelle St. Pankratius und  Renaissanceschloss Bernburg

Bergfried des Schlosses Bernburg (Eulenspiegelturm)

Der wehrhafte Turm der mittelalterlichen Burg, der mächtige "keulichte" Turm, stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist mit seinen 3,6 m starken Mauern und einer Höhe von 42 m ein imposanter Bergfried. Bis zu seiner Überbauung mit einem Giebel in der Renaissance, besaß er ein Ziegel-Kegeldach, das ihm den Namen Roter Turm verlieh. Auf seiner Spitze sitzt eine Wetterfahne, die den Bernburger Bären zeigt (auch in der Landesfahne Sachsen-Anhalts zu sehen).  Bekannt wurde er durch die Sage vom Till Eulenspiegel als Turmwächter im Dienst des Grafen von Anhalt. Der Eulenspiegelturm ist ein Wahrzeichen des Bernburger Landes, in die Türmerstube zum Till kann man zu den Öffnungszeiten des Schlosses ohne Führung hinaufsteigen und diese besichtigen.

Mehr Infos zum Till und Turm in Bernburg -->

 

Kontakt zum Museum im Schloss siehe unten

Öffnungszeiten:
Das Schlosstor wird jeden Tag von ca. 7:00 Uhr - 24:00 Uhr geöffnet. Schlossmuseum und Eulenspiegelturm: Mo geschlossen, Di bis So u. Feiertage, April - Oktober 10:00 - 17:00 Uhr, November - März:  10:00 - 16:00 Uhr, Freitag: 10:00 - 13:00 Uhr
Führungen:
nach vorheriger Anmeldung möglich
Eintritt:
Besuch der Schlossanlage ist kostenlos, Turmbesteigung ohne Ausstellungen im Museum: 1,00 €
Interessante Bücher:

Reisebeschreibung

Links und rechts der Straße der Romanik

mehr Bücher >>>


Ein weiteres Denkmal in Bernburg ist die Marktkirche "Marien" der Talstadt, ca. 15 Gehminuten von der Waldauer Kirche entfernt. Hier finden Sie unter anderem eine Ausstellung zur "Straße der Romanik" im Kreis Bernburg, vor allem aber zur Waldauer Dorfkirche "St. Stephani".

Öffnungszeiten:  April bis Oktober, täglich von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, November bis März, täglich von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr


Aufzählung

Museum im Schloss, Schlossstr. 24, 06406 Bernburg Tel. und Fax: 03471-625007 oder 03471-623074, E-Mail: museumschlossbernburg@t-online.de, Internet: http://www.museumschlossbernburg.de/

Aufzählung

Bernburg-Touristinformation, Lindenplatz 9, 06406 Bernburg (Saale), Tel.: 03471-3469311, Fax: 03471-3469325, Email: stadtinfo@bernburger-freizeit.de, Internet: http://www.bernburger-freizeit.de/

Aufzählung

Ev. Pfarramt St. Marien / St. Stephani, Breite Straße 81, Telefon: 03471-353613

Aufzählung Stadt Bernburg (Saale) http://www.bernburg.de/
Aufzählung Fremdenverkehrsverband Bernburg & Anhalt e.V., Solbadstraße 2, 06506 Bernburg (Saale), Telefon: 03471-301204, Email: ffv@bernburg-tourismus.de, Internet: http://www.bernburg-tourismus.de/
Zurück Zurück Quellennachweis
© Copyright CTSM-Pretzien 2000-2007